Home
Portrait
News/Kurse
Publikation
Begleitetes Malen
Palliative Care
Projekt
Konzept
Presse
Links
Kontakt                                        

 

"Begleitetes Malen" in der Institution

oder zu Hause





Z
um Ausdrucksmalen:

 

Das Spiel mit Pinsel

und Farbe

ist anregend für die Sinne

und stärkend für die Persönlichkeit -

die Arbeit fördert

den eigenen Willen und

den Mut zum schöpferischen

Ausdruck

 

Die Bilder werden nicht interpretiert

Sie sind frei von Wertung und Kunstansprüchen

Es wird keine Malerfahrung vorausgesetzt

 

Im Atelier wird meist stehend

und in kleinen Gruppen oder

in Einzelbegleitung gemalt

 

Die Gegenwart der Malleiterin

unterstützt die Konzentration

der Malgäste und bewahrt

den Malraum vor

äusseren Einflüssen

 

 

"Begleitetes Malen" für Menschen,

die an einer Demenz erkrankt sind.

 

In einem geschützten Rahmen vermittelt

dieses Malen in einer Gruppe Sicherheit,

Zugehörigkeit und Geborgenheit.

Sind Wörter und Sätze verloren,

ersetzt die Sprache der Bilder

einen tragenden Teil der verbalen
Kommunikation.

 

Die Malgäste werden ins Atelier begleitet.

Ich besuche sie in der Institution oder zu Hause.

 

Honorar:

 

Bei Besuch in der Institution inkl. Malwände und Material

Fr. 250.-- *pro Sequenz / Gruppe

oder Pauschalbetrag nach Vereinbarung

 

Einzelbegleitung zu Hause

Fr. 150.-- *pro Sequenz

 

(* eine Sequenz beinhaltet 1 Malstunde plus ca. 11/2 Std. Vor- und Nachbereitung)

 

Portrait News/Kurse Publikation Begleitetes Malen Palliative Care Projekt Konzept Presse Links Kontakt Kontakt

29. August 2017

Webdesign