Home
Portrait
News/Kurse
Publikation
Begleitetes Malen
Palliative Care
Projekt
Konzept
Presse
Links
Kontakt                                        

 

 

 

 2016       Buchbeitrag : demenz. Fakten,Geschichten, Perspektiven ( Hrs. Dr. Irene Bopp Kistler)
            
   Begleitetes Malen - ein Anker im Sturm der Verluste, Seite 250 - 257 Leseprobe hier

 

______________________________________________________________________________________
 

 

Bericht Praxisprojekt / Diplomarbeit
Eingereicht im Rahmen des Studienganges
DAS Demenz und Lebensgestaltung 2009/2011
 

Soziokulturelle Teilhabe und kreative Begegnung
für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Zum Inhalt:

Diese Diplomarbeit erklärt, wie soziale und kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz entstehen kann und zeigt dafür verschiedene Perspektiven zur kreativen Kulturentwicklung auf. Der breite gesellschaftliche Blickwinkel wird durch die Sicht der Autorin in Bezug auf die Begegnung mit Menschen mit Demenz sowie in Bezug auf deren Innenwelt ergänzt.

Der Kern dieser Ausführungen verdeutlicht, wie Körper, Sinne, Emotionalität und Kreativität die betroffenen Personen als Mittel zum persönlichen Ausdruck in ihrer Identität bestätigen, für die Begleitpersonen Handlungszugang schaffen und gegenseitige Bereicherung schenken.

Das gemeinsame schöpferische Tun in homogenen Gruppen von Menschen mit Demenz stärkt die Zugehörigkeit und Mitverantwortung, lässt Hemmschwellen abbauen und schützt vor krankheitsbedingter Verletzlichkeit.

Dies wird am Beispiel des begleiteten Malens veranschaulicht. Kreative und sinnliche Mitgestaltung von Menschen mit Demenz könnte so auch auf die Begegnung im öffentlichen Raum übertragen werden, indem gleichzeitig Bedingungen für selbstbestimmte Teilhabe und fürsorglichen Schutz geschaffen werden.

Die Essenz dieser Ausführungen konkretisiert sich in einem Konzept für ein öffentliches Kulturcafé, das über die Kreativität und die Sinnesorientierung Brücken für ein gesellschaftliches, sinnstiftendes Miteinander schaffen soll.

Weiterlesen? Gerne können Sie mich kontaktieren und ich maile Ihnen die Arbeit zu.


 

Katharina Müller, Chileweg 5, 8914 Aeugst a.A
Natel 079 757 46 63
info@mobiles-malatelier-demenz.ch

                                                                              

Portrait News/Kurse Publikation Begleitetes Malen Palliative Care Projekt Konzept Presse Links Kontakt Kontakt

29. August 2017

Webdesign